Hallo ihr Lieben,

der Umzug meiner Website auf die neue Domain ist geschafft (Puh! Endlich!) und ich kann jetzt endlich sagen:

Herzlich Willkommen auf mamanie.de. 

Was ändert sich? Eigentlich nicht viel. Hauptsächlich natürlich der Name! Warum? Schon lange war mir „Stephanie Schneider Fotografie“ irgendwie zu langweilig und zu unkreativ. 😂😅 Ich weiß es ist MEIN Name, aber ich habe mich damit als “Marke” irgendwie nicht wohl gefühlt. Ich wollte auch für mein Studio und für mich als Künstlerin einen kreativen und künstlerischen Namen. Etwas das kurz und einprägsam ist und einfach etwas Besonderes für mich! Mein Herzprojekt eben! ❤️

Ewig lange habe ich hin und her überlegt um den richtigen Namen zu finden, aber irgendwie fehlte jedesmal der WOW-Effekt und das richtige Herzgefühl. Hunderte Listen mit potenziellen Namen landeten am Ende doch im Müll, also hab ich dann erstmal beschlossen das Projekt “Namenfindung” auf Eis zu legen. Auf Krampf geht sowieso nichts! Dann plötzlich, viele Wochen später, als ich gar nicht mehr dran gedacht habe, fand der neue Name mich! Oder man könnte sagen mein Sohn hat den Namen gefunden. Zu dem Zeitpunkt fand mein kleiner Pirat es total witzig uns nicht “Mama” und “Papa” zu nennen, sondern Stephanie und Nico. Kinder probieren eben mal alles aus. 😀 Und mit seinem ganzen Namen-verdrehen kam er wohl ein wenig durcheinander und nannte mich “Mamanie” (ein Mix aus Stephanie und Mama). Und da war er! – Der WOW-Moment und das Gefühl das ich gesucht habe und ich wusste, dass dieser Name meiner sein wird.

Zwischendurch habe ich dann immer mal wieder dran gezweifelt. Der Name selbst hat mir gefallen und war perfekt für mich, aber irgendwie hatte ich große Angst davor nochmal von vorne anzufangen. Denn genau das mache ich. Ich fange unter einem neuen Namen neu an. “Google-Selbstmord” würden einige schreien! Doch jedes Mal wenn diese Zweifel und Ängste kamen, kam mein Sohn und sagte es wieder: “Mamanie”. Das war mein Zeichen, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Und Zweifel und Ängste gehören dazu. Und das ist ok. Doch ich wollte mein Business eben unter diesem perfekten, besonderen Namen führen. Und “Mamanie” ist einfach mein Herzprojekt.

Mein Logo und meine Website wollte ich nicht ändern. Ich mag das Design sehr und habe lange dran gesessen um es für mich perfekt zu machen. Es bleibt also mehr oder weniger alles so wie es war, nur der Name ändert sich. Und jetzt fühlt es sich für mich auch perfekt an… ❤️

“Baby- und Kinderfotografin Stephanie Schneider | Fotostudio in Marlow | Fotografin für kreative und moderne Kinder- und Babyfotos in Bad Sülze, Ribnitz-Damgarten, Barth, Richtenberg, Grimmen, Rostock, Bentwisch, Sanitz, Warnemünde”

Was habe ich mich auf diese Blütenbadshootings gefreut. Schon soooo lange wollte ich solche Shootings für Babys im Sitzalter anbieten, aber mir fehlte einfach die Zeit ein paar Testbilder zu machen. Als ich es dann endlich geschafft habe eine Ausschreibung zu machen, meldete sich die Mama der kleinen Hannah. Ich hab mich sofort in ihre Kulleraugen verliebt und wollte sie unbedingt fotografieren. ♥︎ Zum Glück hat es mit dem Shooting dann auch ganz schnell geklappt. Und die kleine Maus hat mich nicht enttäuscht. Rucki Zucki ging es durchs Shooting und im Nu hatten wir unglaublich viele tolle Bilder im Kasten. Endlich hatte ich meine Blütenbad-Testbilder und ich bin einfach sooo begeistert.

Es gibt so viele unterschiedliche Möglichkeiten diese Art Shooting umzusetzen. Im Sommer werde ich das ganze auch auf jeden Fall nach draußen verlegen. Ich freu mich. 😀

IMG_0305web IMG_0306web IMG_0312web IMG_0525web IMG_0570web IMG_0580web

„Stephanie Schneider | Fotografin für Eure schönsten Momente. Neugeborenenfotografie im Fotostudio in Marlow. Fotografin in Ribnitz-Damgarten, Pütnitz, Saal, Fuhlendorf, Pruchten, Barth und in ganz Mecklenburg-Vorpommern.“

Hallo meine Lieben, ❤️

heute gibts wieder einen neuen Blogbeitrag. Ich hab ja bereits geschrieben, dass ich mich mehr anstrengen will meinen Blog zu pflegen, aber wie so oft ist das gar nicht so leicht. Gerade will man anfangen ein paar Zeilen zu schreiben und ZACK kommt wieder was dazwischen. Jetzt sitze ich hier, 23:34 Uhr, bei 27 Grad im Wohnzimmer, weil ich es mit dem Kamin etwas übertrieben habe und denke mir: “Kind und Mann schlafen, im TV läuft auch nichts, also hast du Zeit für einen Beitrag!” Ich bin ja sowieso eher ein Nachtmensch. Meine Motivation für den Bürokram kommt auch immer nachts. Auch Bildbearbeitung, Kundenpakete verpacken und Emails beantworten mache ich oft mitten in der Nacht. Ich könnte wetten, dass viele meiner Kunden schon darüber gelacht haben zu welchen unmöglichen Uhrzeiten sie Emails von mir bekommen haben. Oder auch, wenn ich Kundenanfragen zu später Stunde erhalte und sofort antworte! Häufig kommen dann überraschte Rückantworten wie: “WOW, das ging jetzt aber schnell!” Nachts ist einfach nichts mehr los, also mag ich mich gerne mit sowas beschäftigen. Tagsüber finde ich immer viel zu viel Ablenkung und drücke mich eher vor dem Bürokram.

Heute möchte ich Euch einen Einblick in eines meiner letzten Shootings 2016 geben und eines meiner ersten Mini-Shootings. Denn Ende 2016 hab ich bei den Neugeborenen-Shootings auch noch ein kleines Paket eingeführt und ich freu mich, dass es bisher schon so gut angekommen ist! So schaffe ich nämlich auch mehrere Neugeborenen-Shootings an einem Tag und muss weniger Kunden traurig wegschicken, weil mein Kalender voll ist. Yeah! Wenn man liebt was man tut, will man auch viele Menschen mit seinen Bildern glücklich machen.

Marie ❤️ du warst so zauberhaft.

marie_blog_1 marie_blog_2 marie_blog_3

„Fotostudio | Stephanie Schneider | Fotografin für Neugeborene, Babys, Kinder und Schwangere in Marlow. natürliche und rustikale Babyfotos in Ribnitz-Damgarten, Barth, Richtenberg, Stralsund, Fischland-Darß, Zingst, Prerow und in ganz Mecklenburg-Vorpommern.“

Guten Morgen meine Lieben,

heute Morgen fiel mir auf, dass ich hier auf meinem Blog schon wieder ein Weilchen nichts veröffentlicht habe. Jedes Mal nehme ich mir vor jetzt regelmäßig Beiträge zu schreiben, aber dann schieb ich’s doch wieder auf die lange Bank. Ich muss aber auch gestehen: Das Schreiben gehört nicht zu meinen Talenten. Ich quäl mich immer ewig rum, schreibe einen Absatz und lösche ihn dann doch wieder. So geht es dann Stunden und irgendwann ist mein zusammengeschusterter Text fertig und ich drücke lieber auf “veröffentlichen” als wieder alles zu löschen und mit nichts dazusitzen.

Ich denke einfach immer viel zu viel nach, statt einfach zu schreiben, was gerade so kommt… 🙂 Doch ich werd versuchen mich zu bessern, werd mir jetzt vornehmen einmal die Woche einen Beitrag zu veröffentlichen und nicht zu warten bis die Erinnerungen an das Shooting verblassen. Ganz frisch also, aus dem Bauch heraus, ohne lange zu überlegen… Mal sehen ob’s klappt!

Heute mag ich euch dann auch wieder mit neuen “alten” Bildern versorgen. Anfang Dezember kam mich dieses wunderhübsche kleine Mädchen besuchen. Wie sie da in ihrer Babyschale lag, mit ihrer urlaubsgebräunten Haut und ihrer tollen Haarpracht. Was für ein hübsches Kind! ❤️ Ich war sofort hin und weg und hab dann spontan für die Eltern entschieden, dass nicht nur das kleine Paket fotografiert wird, denn ich musste einfach mehr machen! Der kleinen Maus war es ohnehin egal. Sie hat geschlafen und gar nicht mitbekommen was um sie herum passierte. Welche Neugeborenenfotograf hätte es nicht so gemacht!?

Bei diesem Shooting kamen übrigens fast nur ganz neue Accessoires & Requisiten zum Einsatz. Ich hatte kurz davor (BLACK FRIDAY SALE) sooo viel eingekauft und wollte die tollen neuen Sachen dann natürlich auch gleich nutzen und schon während des Shootings war alles einfach sooooo hübsch und genau so wie ich es mir vorgestellt habe. Diese Bilder spiegeln zu 100 % den Stil wider den ich am meisten liebe. Natürliche & gedeckte Farbe, rustikale Requisiten und dann noch dieses Licht ❤️

Mir persönlich ist es bei meinen Shootings besonders wichtig, dass nicht jedesmal das gleiche verwendet wird. Ich will vielseitige und individuelle Bilder für meinen Kunden und auf keinen Fall soll jeder das gleiche an der Wand hängen haben. So unterschiedlich wie die Babys sind, sind auch ihre Fotos. Sicher ähneln sich Sets auch mal und das ist auch total ok, aber ich versuche NIEMALS zu 100 % etwas nochmal genauso zu fotografieren wie ich es bereits getan habe. Und wie ich aus sicherer Quelle weiß ist es genau das was die Kunden an mir schätzen.

Was ich an diesem Shooting übrigens besonders mag?! Das Gelb!!!! Ich liebe Gelb, aber scheine der einzige Mensch auf der Welt zu sein. Kaum ein Kunde wünscht sich Gelb fürs Shooting. Nein, bei den Meisten steht Gelb sogar auf der “Farben die wir gar nicht mögen”-Liste. Warum???? Es ist doch sooo eine traumhaft schöne und freundliche Farbe. Ich hoffe, dass ich 2017 öfter mal was in Gelb fotografieren darf!

So jetzt aber genug für heute. Jetzt dürft ihr Euch mal lieber die Bilder ansehen. ☺️

Habt einen schönen Tag.
sigantur-stephanie-schneider

blog_1blog_2blog_3blog_4